Sirius 35 DS

Sirius 35 DS

Was erwarten Sie von einer 35-Fuß Deckssalonyacht? Das haben wir unsere Kunden gefragt. Und haben sehr genau zugehört. Und dann eine Yacht wie keine andere entwickelt: Die Sirius 35DS.

„Die Sirius 35 DS ist die beste Fahrtenyacht, die er jemals getestet hat“ - schrieb Chris Beeson in der englischen Zeitschrift Yachting Monthly und erklärte im Fazit: „Dies ist mit Abstand die höchste Punktzahl, die wir je vergeben haben“

Die 35DS war dir erste unserer modernen Deckssalonyachten. Nach ihrer Markteinführung im Jahre 2010 lobte uns die Fachpresse für die innovative Raumaufteilung über zwei Ebenen, womit wir an Bord den Innenraum einer 12 Meter Yacht in einem 10,5 Meter Rumpf unterbringen konnten. Dank dieses Konzeptes können wir die Sirius 35DS auch in verschiedenen Versionen mit bis zu sechs Kojen anbieten, wobei jedes Boot einzeln an die individuellen Bedürfnisse ihres Eigner angepasst wird: Das perfekte Boot für Sie ganz persönlich.

Wie auf allen unseren Yachten bietet der Salon auch hier einen unvergleichlichen, 360-Grad Ausblick. Ganz gleich ob auf See oder im Hafen, hier können Sie bei jedem Wetter ihre Umgebung genießen. Die Sirius 35DS ist auch mit verschiedenen Kieloptionen erhältlich. Nicht nur ein tiefer oder ein flacherer Kiel, sondern auch ein Doppelkiel oder ein Schwenkkiel mit variablen Tiefgang stehen zur Auswahl.

Nach nunmehr zehn Jahren haben wir die 35DS immer weiter perfektioniert und auf verschiedenste Weise für ihre Eigner individualisiert. Kein Wunder, dass sie heute noch mindestens genauso beliebt ist wie bei ihrer Einführung.

Layout Optionen

Klicken Sie auf die Buttons, um die verfügbaren Layouts zu sehen. Jede Sirius wird individuell auf die Wünsche und Ansprüche ihres Eigners zugeschnitten, so dass Ihre Vorstellungen über Design und Ausstattung vollständig realisiert werden können. Wie würden Sie Ihre Sirius Yacht entwerfen?

2 Kojen
Sirius 35 DS – 2 berth – standard
6 Kojen
Sirius 35 DS – 6 berth – standard
Sirius 35 DS saloon

Die Einrichtung ist so gebaut, dass Sie sich unterwegs an Bord richtig festhalten und abzustützen können. Die Lebensqualität wird auch erhöht durch helle und luftige Räume mit 1,95 m oder mehr Stehhöhe, ein freundliches, aber auch ausgewogenes Design sowie besonders viel nutzbarem Stauraum und praktischer Details.

In den Versionen mit einer oder zwei Kabinen verzichten wie bewusst auf eine Achterkabine im Heck. Diese ist oft relativ eng und wird durch Wellenschlag unter dem Heck beeinträchtigt. Der Niedergang ist an der Seite, so dass der gesamte Raum unterhalb der U-förmigen Sitzgruppe im Decksalon gleich sehr viel geräumiger wird. Wenn einmal mehr Gäste an Bord übernachten, lässt sich der Salontisch schnell in eine Doppelkoje umwandeln (1,40 m Breite und 2,20 m Länge, optional).

Ein helles, freundliches und ausgewogenes Design mit besonders viel nutzbarem Stauraum und praktischen Details

Schiebt man den Salonsitz nach vorne, gelangt man zum Motor und zum Technikraum. Hier befinden sich der größte Teil der technischen Ausrüstung sowie viel Stauraum für Werkzeug und Ersatzteile.

In der Version mit zwei Kabinen und vier Kojen liegt die Eignerkabine in der Schiffsmitte, zur Hälfte unter dem Decksalon. Dies ist nicht nur die ruhigste Stelle an Bord, hier befindet sich auch eine luxuriöse Doppelkoje von 2,04 m Länge und 1,60 m Breite über die gesamte Länge. Diese Kabine ist besonders hell und luftig!

In unserer "Version für zwei" nimmt die Eignerkabine den gesamten Platz vor dem Hauptschott ein. Das Doppelbett ist für diese Bootsgröße wirklich groß. Dennoch bleibt noch ausreichend Raum für ein gemütliches, ausziehbares Zweiersofa mit gegenüber liegendem Fernseher und Bücherregal. In der gesamten Kabine haben Sie 1,90 m Stehhöhe. Dies ist tatsächlich schon ein luftiger und heller "zweiter Salon". Drei große Luken, zwei Fenster im Deck und zwei optionale Rumpffenster lassen viel Luft und Licht hinein.

Der Blick unter Deck

Klicken Sie auf diese Bilder für eine 360-Grad Ansicht des Innenraums der Sirius 35DS.

Cockpit und Salon

Salon

Eignerkabine mit WC-Raum und Dusche

Bugkabine mit WC-Raum

Technikraum

Sirius 35 DS Broschüre

Wir schicken Ihnen gerne unsere umfangreiche Broschüre per Post zu. Oder Sie laden eine pdf-Version herunter, die Sie sich am Bildschirm ansehen oder selbst ausdrucken können.

Technische Daten

DIMENSIONEN

  • LüA: 10,60 m
  • LWL: 9,70 m
  • Breite (Max): 3,48 m
  • Breite der Wasserlinie: 3,15 m
  • Verdrängung: 7,4 t
  • Ballast: 2,6 t

KIELE

  • Mittelkiel: 1.98m (Standard) 1.90m / 1.60m (Optional)
  • Kimmkiel (Optional): 1,55 m / 1,30 m
  • Schwenkkiel (Optional): 0,85 m - 2,10 m

SEGEL

  • Großsegel (Standard): 33,5 m²
  • Selbstwendefock (Standard): 23,2 m²
  • Genua I: 42,0 m²
  • Genua II: 28,0 m²
  • Spinnaker: 110 m²
  • Gennaker auf Rollvorrichtung: 86,0 m²
  • Drifter auf Rollvorrichtung: 55,0 m²
  • Performance Rigg mit 23% mehr Segelfläche.

Standardausrüstung

CE-Registrierung: Kategorie A, Ozean für weltweite Reisen.

Rumpf und Deck:
Hergestellt aus GFK Handlaminat. Der Rumpf wird besonders stark in einem Teil laminiert, mit Vinylester-Gelcoat und unter Verwendung von Harz, Glasfasermatten und Rovings, die speziell für den Bootsbau entwickelt wurden. Teile des Decks werden in Sandwich-Bauweise gebaut. Die Rumpf-Deck Verbindung und die Schotten sind beidseitig einlaminiert.

Unterwasser Finish: 1 Schicht Epoxy-Grundierung und Antifouling, 2 Wasserlinienstreifen in der Farbe Ihrer Wahl.

Kiel: Zirka 2,60 t Gusseisen (Optional: Ballast aus gehärtetem Blei), mit bis zu zehn 20 Millimeter Edelstahlbolzen durch flachgewalzten Stahl verbolzt und mit dem Rumpf verklebt. Die Kräfte werden durch massiv laminierte Bodenteile verteilt.

Ruder: Vorbalanciertes Ruder am Skeg. Pinnensteuerung, Radsteuerung als Option.

Decksbelag: Massives 10 Millimeter Teakdeck auf den Seitendecks, Oberdeck und im Cockpit, auf dem Süll und der Badeplattform, nahezu schraubenlos und vollflächig vakuumverklebt in einem Bett aus Polyurethan (GFK-Deck möglich).

Decksbeschläge: Bugkorb, Heckkorb, Seereling mit acht Relingstützen aus Edelstahl und vier Durchzügen. Solide Scheuerleiste aus Massivholz. Bugbeschlag mit Ankerrolle und Ankerwinsch im Ankerkasten, 20 kg verzinkter Anker mit 8 mm Kettenvorläufer und 25 m Leine. Selbstwendefock. Fallen und Trimmleinen in das Cockpit umgeleitet, mit Fallstopper und Fallbox, 1 selbstholende 28er Winde. Verschließbarer Dauerlüfter im Ankerkasten. Teleskop-Badeleiter. 6 Festmacherklampen. 5 bündig in das Deck eingelassene Luken (3x 50×50 und je 1 33×33 und 60x60 cm); Plexiglas-Schiebeluk im Salon. Alle Fenster im Deckssalon sind aus Sicherheitsglas (Option: Doppelverglasung), bündig verklebt und durch einen massiven Aluminiumrahmen verschraubt. Optionale Fenster im Rumpf sind aus kugelsicherem Polycarbonat, rahmenlos eingeklebt. Es gibt ein zu öffnendes Fenster über der Pantry und optional auch für den Sitzbereich.

Cockpit: 4 Cockpitabflüsse, 10 mm Teakholz auf den Bänken, Süll und Cockpitboden. 3 Schwalbennester im Cockpit, Gaskasten, 3 große Backskisten mit etwa 3000 l Stauvolumen.

Möchten Sie mehr wissen? Wir beantworten gerne Ihre Fragen zu unseren Yachten

Kombüse: Zweiflammiger, halbkardanisch aufgehängter Gasherd mit Backofen, 100 l Kühlschrank mit Eisfach, Edelstahl Doppelspüle, Druckwassersystem, 7 Schubladen, 1 obere Ablage mit LED-Licht; Abfallkasten, untere Ablagen mit ca. 1600 l Speichervolumen.

WC-Raum: Separater Duschraum; Toilettenraum mit manueller Seetoilette, großem Waschbecken, Spiegel und großem Schrank oben und unten. Abwassertank (ab 138l aufwärts) mit Überbordentleerung und Deckstutzen zum Abpumpen im Hafen.

Wassersystem: Wasserdrucksystem, Wassertank ab 220 l aufwärts mit Tankanzeige.

Maschine: Volvo-Diesel D2 50, vier Zylinder, 37,5 kW 51 PS, Doppelkühlsystem, Seewasserfilter, Saildrive mit Faltpropeller, Generator 14 V -115Ah, Tacho, Einhebelschaltung; Dieseltank ab 150l aufwärts mit Tankanzeige und Filter.

Elektrische Installation: E-Zentrum in der Navigationsecke mit Sicherungsautomaten und Schaltern; Kompass; komplette DHI-Seebeleuchtung mit Decksstrahler; 2 Kojenlampen im Vorschiff, je 1 Deckenlampe in WC-, Duschraum und Flur; 3 Deckenlampen im Salon; 3 Lampen in der Pantry, 2 Leselampen und 1 Deckenlampe in der Eignerkoje, Motorraumbeleuchtung; 1 Starterbatterie (70 Ah) und 2 Verbraucherbatterien à 100 Ah mit getrennten Stromkreisen.

Polster: 10 cm Schaumstoff mit hochwertigen Bezügen, ergonomisch geformt.

Rigg: Zweisalingsrigg mit Vorstag, geteiltes Achterstag mit Talje, 2 Oberwan- ten, 2 Mittelwanten, 2 Unterwanten; 1 Großfall, 1 Fockfall, 1 Reservefall am Mast belegt; Großbaum mit 2 innen laufenden Einleinen-Reffsystemen, Baumniederholer als Kicker; alle aktiven Fallen und Strecker sind ins Cock- pit umgelenkt. Mast und Baum aus Aluminium.

1 Satz Segel: mit 23,3 m² Selbstwendefock, Großsegel 33,5 m² mit 2 Reffreihen sowie Fock- und Großschot.

Wir behalten uns das Recht vor, die Konstruktion und die Standardausrüstung zu ändern. Die Zeichnungen, Bilder und Texte zeigen auch Sonderausführungen und Optionen.

Sirius 35 DS Broschüre

Wir schicken Ihnen gerne unsere umfangreiche Broschüre per Post zu. Oder Sie laden eine pdf-Version herunter, die Sie sich am Bildschirm ansehen oder selbst ausdrucken können.

Sirius Yachts logo white

Geschäftsführer – Torsten Schmidt
SIRIUS-WERFT GmbH
Ascheberger Straße 68
24306 Plön/Holstein

Tel: 0049 – 4522 – 744 61-0

Fax: 0049 – 4522 – 744 61-29
Email: ed.tf1635249494rew-s1635249494uiris1635249494@ofni1635249494

Erfahren Sie immer die aktuellen Neuigkeiten von Sirius Yachten

Abonnieren Sie unseren E-Mail-Newsletter

Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.